Ich biete eine traumasensible Therapie an, die in einem ganzheitlichen Verständnis interagierender tiefenpsychologischer und neurophysiologischer Vorgänge im Menschen wurzelt. Basierend auf der Erkenntnis, dass langanhaltender vegetativer und emotionaler Stress tiefe Spuren in Körper und Seele hinterlassen kann.

Mögliche Symptome können sein

  • Diffuse Ängste
  • Gesteigerte Sensibilität
  • Tiefsitzende Spannungen
  • Somatisierungsstörungen
  • Verlust von Selbstvertrauen
  • Heimatlosigkeit / Rastlosigkeit
  • Identitätskrisen und Selbstzweifel
  • Unkontrollierbare überwältigende Gefühle
  • Empfindungen von Leere & Ausgebrannt sein
  • Orientierungslosigkeit und Perspektivlosigkeit
  • Gefühle von Einsamkeit, Alleingelassen sein und mehr…

 

Mein Therapieangebot

Ich biete eine Synthese aus somatischer-emotionaler Integrationstherapie, achtsamer Atem- und Körperwahrnehmung, Ressourcenentfaltung durch archaische innere Bilder sowie einem stabilisierenden Beziehungsaufbau zu sich selbst – seinem Selbst. Mein Ansatz wurzelt in humanistischen Psychotherapieverfahren, der transpersonalen Psychologie und in einem ganzheitsmedizinischen Verständnis vom Menschen.

Mein Angebot unterstützt darin, durch schonende Integration, vegetativen Spannungsabbau und ein wachsendes MItgefühl für sich selbst in ein körperlich – seelisches Gleichgewicht zurück zu finden. Um für sich einen neuen, gesunden und selbstbestimmten Lebensrhythmus entwickeln zu können.

Das therapeutische Setting findet im Sitzen statt. Bei Bedarf können weitere Modalitäten eingesetzt werden (sensorische Materialien, Bewegung/Tanz). Regelmässige Sitzungen, insbesondere bei Entwicklungstrauma und frühen Gewalterfahrungen in der Kindheit, können empfehlenswert sein.

Das Therapieangebot bezieht die Bedürfnisse und Sinnesmodalitäten meiner Klienten mit ein. Auf dieser Basis wird ein optimaler Therapieplan entwickelt. Mein Therapieangebot basiert auf den traumatherapeutischen Lehren von Bessel van der Kolk, Dr. Peter Levine, Prof. Gerald Hüther und in humanistischen Therapieverfahren.

Die Therapie kann nicht über gesetzliche Krankenkassen, jedoch vereinzelt Gebühren bei privaten Zusatzversicherungen abgerechnet werden.

Investition Erwachsene: 75 Euro pro 60Minuten; 95 Euro pro 90Minuten

„Eine Wunde ist ein Ort, über den das Licht in Dich eindringt.“ (Rumi)